DACHLI FERNSEHEN

Logo
Facts
Stufe
3
Sendername:
DACHLI FERNSEHEN
Maximalquote:
0.22 Mio.
Reichweite:
Lokalsender
Sendertyp:
Allrounder (Standard)
Medienpreise:
0x Medienpreis
Aktienwert:
100 €/Aktie
News & Infos

DACHLI Fernsehen

VierlĂ€ndersender fĂŒr Deutschland, Österreich, die Schweiz und
Liechtenstein

Bekannte Sendungen Bekanntheit
Kindershow Kindershow, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 54% Beliebtheit 70% Uhrzeit vor 22:00
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Marionettentheater
Infomagazin Infomagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 54% Beliebtheit 70%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Nachrichten
Liebesfilm Liebesfilm 2006, 120 Min.
SternHalber SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 46% Beliebtheit 60%
Humor
Infos
 
Social
Sport
 
Thrill
 

PÀÀrchen fĂ€hrt in den Urlaub und kommt wieder zurĂŒck
Kulturmagazin Kulturmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 45% Beliebtheit 58%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Sendung ĂŒber kulturelle Unterschiede
Beliebte Sendungen Beliebtheit
Kindershow Kindershow, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 54% Beliebtheit 70% Uhrzeit vor 22:00
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Marionettentheater
Infomagazin Infomagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 54% Beliebtheit 70%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Nachrichten
Liebesfilm Liebesfilm 2006, 120 Min.
SternHalber SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 46% Beliebtheit 60%
Humor
Infos
 
Social
Sport
 
Thrill
 

PÀÀrchen fĂ€hrt in den Urlaub und kommt wieder zurĂŒck
Kulturmagazin Kulturmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 45% Beliebtheit 58%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Sendung ĂŒber kulturelle Unterschiede
Gestern auf DACHLI FERNSEHEN
Heute auf DACHLI FERNSEHEN
Sendungen DACHLI FERNSEHEN
Morgenmagazin Morgenmagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 18% Beliebtheit 24% Uhrzeit vor 13:00
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Kulturmagazin Kulturmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 45% Beliebtheit 58%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Sendung ĂŒber kulturelle Unterschiede
Infomagazin Infomagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 42% Beliebtheit 54%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Mittagsmagazin
Reisemagazin Reisemagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 18% Beliebtheit 24%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Urlaubsplanung
Ratgebermagazin Ratgebermagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 42% Beliebtheit 54%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Verbrauchermagazin
Wirtschaftsmagazin Wirtschaftsmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 18% Beliebtheit 24%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Wirtschaftssendung; mit besonderen Blick auf weltweite und (mittel-)europÀische Wirtschaft
Infomagazin Infomagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 18% Beliebtheit 24%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Religiöses Magazin; moderiert von Pfarrern
Kindershow Kindershow, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 54% Beliebtheit 70% Uhrzeit vor 22:00
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Marionettentheater
Morgenmagazin Morgenmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 39% Beliebtheit 51% Uhrzeit vor 13:00
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Morgenmagazin des Senders DACHLI
Comedyshow Comedyshow, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 12% Beliebtheit 16%
Humor
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Kabarett und Kleinkunst
Liebesfilm Liebesfilm 2006, 120 Min.
SternHalber SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 46% Beliebtheit 60%
Humor
Infos
 
Social
Sport
 
Thrill
 

PÀÀrchen fĂ€hrt in den Urlaub und kommt wieder zurĂŒck
Politikmagazin Politikmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 45% Beliebtheit 58%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Politiker werden vorgestellt
Kindershow Kindershow, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 11% Beliebtheit 15% Uhrzeit vor 22:00
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

MĂ€rchen am Samstag
Satireshow Satireshow, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 11% Beliebtheit 15%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Satire am Wochenende
Wissensmagazin Wissensmagazin, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 45% Beliebtheit 58%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Wissen prÀsentiert von der Figur "Schlauberger"
Tiermagazin Tiermagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 18% Beliebtheit 24%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Wissen ĂŒber Tiere prĂ€sentiert von der Figur "Schlauberger"
Dauerwerbung Dauerwerbung, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 35% Beliebtheit 0%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Programmfenster aus Werbung; keine DACHLI-Sendezeit
Volleyball Volleyball, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 18% Beliebtheit 24%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
Thrill
 

Volleyball-Extra der Sendung "SPORT am Sonntag"
Infomagazin Infomagazin, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 54% Beliebtheit 70%
Humor
 
Infos
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Nachrichten
Quizshow Quizshow, 120 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 11% Beliebtheit 15%
Humor
 
Infos
 
Social
 
Sport
 
Thrill
 

Quizshow mit Kandidaten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein
Talkshow Talkshow, 60 Min.
Leerer SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern Bekanntheit 16% Beliebtheit 21%
Humor
 
Infos
 
Social
Sport
 
Thrill
 

Talkshow mit Menschen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein
Programm DACHLI FERNSEHEN
Gestern
Heute
Morgen
16:00
MAGAZIN
Kulturmagazin Kulturmagazin, 120 Min.
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag

News DACHLI FERNSEHEN

DACHLI FERNSEHEN
QUOTENREKORD: Der Sender hat eine Einschaltquote von ĂŒber 140.000 Zuschauern gehabt. Somit erreicht der Sender nicht nur Stufe 2 - sondern auch direkt Stufe 3.
vor 19 Tagen
DACHLI FERNSEHEN
Der Sender wurde neu gegrĂŒndet.
vor 20 Tagen
© Blitzcase.com
AGB | Anleitung | Impressum

Was wird spÀter freigeschaltet?

Oben rechts siehst du deine Erfahrungsstufe. Wenn du mit einer einzelnen Sendung im Sendeplan bestimmte Einschaltquoten erreichst, kann diese steigen. ZusÀtzlich gibt es in der Regel Boni und neue Features.

Hier die Übersicht:

  • Erfahrungsstufe 2 (0.01 Mio.): Sponsoren und Trailer im Sendeplan möglich + 125.000 Euro Bonus
  • Erfahrungsstufe 3 (0.14 Mio.): 2-Sterne-Sendungen und TV-Studios im Studio, bessere Sportsendungen + 250.000 Euro Bonus
  • Erfahrungsstufe 4 (0.33 Mio.): Im Studio Serien, Filme, Dokus, Tauschen möglich + 500.000 Euro Bonus
  • Erfahrungsstufe 5 (0.63 Mio.): Top-Sendungen im Studio, Fußball möglich + Werbedeals im Sendeplan möglich + 1 Mio. Euro Bonus
  • Erfahrungsstufe 6 (1.09 Mio.): Teures Marketing im Sendeplan und Blockbusterfilme im Studio + 2 Mio. Euro Bonus
  • Erfahrungsstufe 7 (1.72 Mio.): Show-, Sport- und Musik-Events im Studio + 4 Mio. Euro Bonus
  • Erfahrungsstufe 8 (2.57 Mio.): Erreichen von Pokalen möglich
  • Erfahrungsstufe 9 (3.65 Mio.): Bessere Werbedeals möglich

Was ist Fernseh Tycoon?

Leite jetzt deinen eigenen TV-Sender online und werde zum Fernsehtycoon! In einer knackigen Mischung aus Managerspiel und Wirtschaftssimulation sorgst du fĂŒr zufriedene TV-Zuschauer. Als Leiter eines Fernsehsenders bist du bei dem TV Manager Spiel Fernseh Tycoon fĂŒr das Fernsehprogramm verantwortlich. Du trittst in diesem kostenlosen Fernsehspiel als Sender-Manager gegen hunderte anderer Mitspieler an und kĂ€mpfst tĂ€glich mit anderen Fernseh Tycoons online um Einschaltquoten und Marktwerte. Ein Sendetag der Wirtschaftssimulation dauert reale 24 Stunden. Die Quoten der TV-Tipps im Fernsehsender Managerspiel richten sich nach Sendezeit, Wochentag, Reichweite, QualitĂ€t und vielen weiteren Faktoren. Durch das Erreichen gewisser Einschaltquoten werden zusĂ€tzliche Features freigeschaltet.

Plane dein Programm, produziere eigene Shows, Magazine oder Sportsendungen im Studio oder kaufe Filme und Serien in der Videothek. Nimm mit einer durchdachten Strategie Einfluss auf die Einschaltquoten und beachte dabei die zentralen Faktoren Sendezeit, Wochentag, Reichweite und QualitÀt der Programme. Durch die Höhe der Einschaltquoten deines Senders wird festgelegt, wie hoch deine Einnahmen durch Werbespots ausfallen und zusÀtzlich werden beim Erreichen bestimmter Quoten zusÀtzliche Features freigeschaltet.

Im Sendeplan bestimmst du das Programm deines Senders. Plane hier deine Sendungen, Moderatoren, Nachrichten oder Werbespots. WĂ€hle Sponsoren fĂŒr deine Programme aus und beobachte den aktuellen Erfolg des Senders.

Kontrolliere deinen Erfolg und den der konkurrierenden Sender in der Statistik. Hier bekommst du auch Tipps, wie du deinen Sender noch erfolgreicher fĂŒhren kannst.

Der Bankbereich hilft dir, die Finanzen deines Senders zu kontrollieren.

Nimm Kontakt zu deinen Konkurrenten und Mitspielern auf. Per direct mail, Gruppenchat oder öffentlichem Chat kannst du im Nachrichtenbereich mit anderen Spielern plaudern und Erfahrungen austauschen.

Bau im Browser zum Tycoon, beherrsche die Welt hinter den Kulissen und werde der grĂ¶ĂŸte Fernsehtycoon aller Zeiten! Vorlage fĂŒr das Fernsehsender Managerspiel war die Wirtschaftssimulation Mad TV von Rainbow Arts Software GmbH aus dem Jahre 1991.

Was muss ich zu Beginn beachten?

Kurz und knapp:

  • Programm mit Kommerzsendungen fĂŒllen
  • Abends bessere Sendungen mit Spots fĂŒr 0.05 Mio. oder maximal 0.14 Mio.
  • Shows mit Verlust aussortieren
  • Genug Gewinn fĂŒr Reichweitenausbau machen

Zu Beginn geht es nur darum, mit seinem TV-Sender möglichst Gewinn zu machen, um die Reichweite nach und nach ausbauen zu können. Vormittags und Nachts sollte man daher die Blöcke auf jeden Fall mit Kommerzsendungen befĂŒllen. Nachmittags probiert man (gerade am Wochenende) auch andere Formate aus, Abends zur besten Sendezeit auf jeden Fall. Bei Kommerzsendungen NIE Werbung auswĂ€hlen. Man bekommt da nur feste Einnahmen - aber keine Zuschauer. Am Abend darauf sieht man verlustreiche Sendungen (rot) und gewinnbringende Sendungen (grĂŒn). Es ist NIE sinnvoll, Sendungen im Programm zu lassen, mit denen man Verlust macht. Zwar steigen die Quoten nach und nach an - doch sollte man zu Beginn vorsichtig mit teureren Formaten sein. Man kann diese Formate entweder bearbeiten, zu besserer Sendezeit platzieren (zum Beispiel Abends statt Nachmittags) oder komplett aus dem Programm nehmen.

Zu Beginn des Spiels produziert man nur relativ billige Sendungen. Man hat bei Produktionen zunĂ€chst weniger Optionen zur Auswahl. Ab gewissen Quoten stehen automatisch mehr Optionen zur Auswahl - doch oft erst nach mehrfachem Ausbau der Reichweite macht man mit teuren Sendungen Gewinn. Am Anfang ist das vorrangige Ziel, dass man immer die Reichweite ausbauen sollte. Erst spĂ€ter lohnt sich ein Blick auf die anderen Ausbauoptionen (wie die Videothek und viel spĂ€ter das Nachrichtenstudio). Nachrichten lohnen sich bspw. erst bei hoher Reichweite – um die Quote minimal auf die Anforderungen des nĂ€chsten Werbespots zu steigern.

Bis das eigene Fernsehprogramm und damit verbundene Einschaltquoten mit dem deutscher Fernsehsender vergleichbar ist, vergeht eine ganze Weile. Die Arbeit lohnt sich - es winken Medienpreise, Pokale, Auszeichnungen und jede Menge Einnahmen.

Wie teuer ist Reichweitenausbau?

Der Ausbau der Reichweite ist das Wichtigste im Spiel. Nur durch höhere Reichweite kannst du dir das Senden von teuren Produktionen oder Filmen leisten - denn je höher die Reichweite, desto mehr Zuschauer wird dein Programm ab dem nĂ€chsten Tag bekommen. Teure Produktionen bei geringer Reichweite werden einfach keinen Gewinn machen. Der Ton- oder Bildausbau sowie der Ausbau des Nachrichtenstudios lohnen sich erst spĂ€t im Spiel - nĂ€mlich dann, wenn man die Kosten fĂŒr den Ausbau aus der Portokasse bezahlen kann. Diese Ausbauarten steigern zwar auch die Quoten - aber nicht im Ausmaß eines Reichweitenausbaus.

Kosten fĂŒr den Ausbau:

  • 11%: 2.0 Mio.
  • 22%: 3.5 Mio.
  • 33%: 6.0 Mio.
  • 44%: 9.5 Mio.
  • 55%: 14.0 Mio.
  • 66%: 19.5 Mio.
  • 77%: 26.0 Mio.
  • 88%: 33.5 Mio.
  • 100%: 125.0 Mio.
  • Europaweit: 500.0 Mio.
  • Weltweit: 750.0 Mio.

Lohnt sich der Bild- und Tonausbau?

Der Bild- und Tonausbau lohnt sich erst spÀt im Spiel - wenn die Reichweite fast komplett ausgebaut ist. Man kann durch den Ausbau die Zuschauerzahlen der Sendungen mit drei oder mehr Sternen erhöhen. Dabei errechnet sich der Effekt durch die Formel Tonausbau mal Bildausbau.

Wie bekomme ich goldene Pokale?

Ab einer Maximalquote von 2,57 Mio. Zuschauern (Erfahrungsstufe 8) werden Pokale freigeschaltet. Das Erreichen von goldenen Pokalen ist ein ĂŒbergeordnetes Spielziel - neben dem Erreichen von guten Einschaltquoten. Immer wenn du es schaffst, alle Pokale zu erreichen, bist du einen Tag lĂ€nger Fernsehtycoon. Pokale können dir aber jederzeit wieder aberkannt werden, wenn du die Bedingungen nicht mehr erfĂŒllst. Hast du es geschafft, mindestens 7 Tage lang alle Pokale zu halten, bekommst du unbegrenzt Premiummodus geschenkt.

Übersicht der Bedingungen:

  • Wert
    Reichweite: Weltweit
    Kontostand: 250 Mio.
    Videothek/Newsstudio: Komplettausbau
  • Image
    Humor+Social: 99 Prozent
    Sport+Thrill: 88 Prozent
    Infos: 99 Prozent
  • Quote
    Letzte Woche: 120 Mio.
    Maximalquote: 6 Mio.
    Medienpreise: 1

Was ist der Blitzcase-Medienpreis?

Jeden Monat werden fĂŒr Serien, Magazine, Shows, Sportsendungen und Filme Medienpreise vergeben. Sendungen, die bei der Statistik Top-Quoten des öfteren vertreten sind und zudem noch eine ĂŒberragende Quote haben, haben die besten Chancen einen der begehrten Preise zu gewinnen.

Was sind Badges?

Badges sind besondere Auszeichnungen, die man im Laufe der Zeit bei Fernseh Tycoon sammeln kann. Es gibt diese Badges in 12 Bereichen: Medienpreis, Image, Moderatoren, Pokale, Senderausbau, Sendungen, Studio, Videothek, Zuschauer, Werbedeals, Studioausbau und Finanzen. Zudem kommen noch 6 Badges fĂŒr Quests hinzu. Jede Badge hat vier Stufen. Was man fĂŒr die nĂ€chste Stufe erreichen muss, wird dort angezeigt. FĂŒr das Erreichen der Stufen bekommen Sender einen Stern. Die Maximalzahl Sterne betrĂ€gt daher 72.

Übersicht ĂŒber die Mindestbedingungen:

  • Medienpreis: Einen Medienpreis bekommen
  • Image: In beliebigen Bereich 100% Image erreichen
  • Moderatoren: Einen Drei-Sterne Moderator haben
  • Pokale: Drei von neun Pokalen besitzen
  • Senderausbau: Kein Lokalsender mehr sein
  • Sendungen: Show/Magazin/Sport mit Bekanntheit von 70%
  • Studio: Eine Zwei-Sterne Show produzieren
  • Videothek: Einen Ein-Sterne-Film kaufen
  • Zuschauer: Drei Mio. Zuschauer mit einer Sendung erreichen
  • Finanzen: Mindestens 16 Mio. Gewinn pro Monat
  • Werbedeals: 1 Werbedeal ab 100.000
  • Filmquests: Mindestens 1 Filmquest gewinnen
  • Serienquests: Mindestens 1 Serienquest gewinnen
  • Showquests: Mindestens 1 Showquest gewinnen
  • Magazinquests: Mindestens 1 Magazinquest gewinnen
  • Sportquests: Mindestens 1 Sportquest gewinnen
  • Gesamtquests: Mindestens 10 Quests gewinnen
  • Studioausbau: 1x Studio ausbauen

Wie teuer wird der Videothekausbau?

Der Ausbau der Videothek ist erstmal zweitrangig. Hat man aber die Reichweite bereits ein paarmal ausgebaut, lohnt sich irgendwann auch der Videothekausbau.

Kosten fĂŒr den Ausbau:

  • Auf 2. Stufe: 1.5 Mio. + Filmpakete kaufbar
  • Auf 3. Stufe: 2.0 Mio.
  • Auf 4. Stufe: 2.5 Mio.
  • Auf 5. Stufe: 3.0 Mio.
  • Auf 6. Stufe: 9.5 Mio. + Ersteigerungen möglich

Was sind Quests?

Jede Woche werden verschiedene Quests angeboten. Wenn man entsprechende Sendungen im Programm an dem Tag, um den es geht, aufnimmt, hat man die Möglichkeit die Quest zu gewinnen.

Quests gewinnt man fĂŒr drei verschiedene Ausbaustufen. 1-Sterne-Quests gelten fĂŒr Lokalsender, 3-Sterne-Quests fĂŒr Sender, die mindestens Europaweit senden und 2-Sterne-Quests fĂŒr die restlichen Sender.

Das Gewinnen von 3-Sterne-Quests ist ein Ziel von diversen Badges. Man kann pro Kategorie maximal 6 Quests gewinnen. Ab Europaweit betrÀgt die Maximalzahl 12. Somit kann man bis zu 60 Quests gewinnen.

Eine Übersicht ĂŒber alle gewonnenen Quests erhĂ€lt man im Bereich Ehrungen auf der Startseite. Eine Info zu anstehenden Quests und den letzten Gewinnern gibt es wiederum im Neuigkeiten-Bereich der Startseite.

Gibt es einen Urlaubsmodus?

Wenn man in den Urlaub fĂ€hrt, ist eine Pause des weiteren Spielverlaufs einfach möglich. DafĂŒr gibt es im Profil den Reiter Sendepause.

Bei einer Sendepause bleibt das Programm im Sendeplan bestehen, wird aber nicht berechnet. Der Kontostand bleibt ebenfalls bestehen. Da der Sender aber nichts mehr sendet, nimmt die Bekanntheit von Sendungen ab. Sponsoren von Sendungen können daher bei langer Sendepause kĂŒndigen. Die Bekanntheit von Stars nimmt ebenfalls ab. Eine Sendepause ist jederzeit wieder aufhebbar und dauert maximal 30 Tage. Jederzeit kann aber (auch innerhalb der 30 Tage) die Sendepause erneut gestartet werden.

Nach Ablauf der Sendepause nimmt der Sender wieder seinen Betrieb auf. Wenn man dann also bspw. nicht den Sendeplan in der Woche weiter mit Sendungen befĂŒllt, fĂ€hrt man Verluste ein.

Darf ich auch zwei Sender haben?

Es ist erlaubt, mehrere Sender zu leiten. Man kann sich dafĂŒr einfach auf der Startseite mit einem weiteren Sender neu registrieren. Du kannst hierfĂŒr auch die gleiche E-Mail-Adresse verwenden. Bei Verwendung der gleichen E-Mail-Adresse kann man als bester Monatsneustarter fĂŒr seinen erfolgreichsten Sender 31 Tage Premiummodus erspielen.

Was bringt es mir, Sender zu abonnieren?

Wenn du Sender abonnierst, tauchen alle Neuigkeiten zum Sender im Newsfeed auf. Wenn man mehr als einen Sender hat, erleichtert das Abonnieren den Überblick behalten.

Was bringt ein Recruiting-BĂŒro?

Wenn du fĂŒr deine Shows, Magazine und Sportsendungen nicht nur Praktikanten als Moderatoren haben willst, musst du das Recruiting-BĂŒro ausbauen. Je nachdem wie weit das BĂŒro ausgebaut ist, kannst du von Anfang an direkt Stars mit einer besseren QualitĂ€t einstellen. Andernfalls musst du lĂ€nger warten, bis sie mit deinen Sendungen diese QualitĂ€t erreicht haben. Bitte beachte aber, dass es zu Beginn wichtiger ist die Reichweite auszubauen. Moderatoren machen die Sendungen nĂ€mlich natĂŒrlich teurer. Das macht am Anfang keinen Sinn. Nur mit hoherer Reichweite kann man auch mit teureren Sendungen Gewinn machen.

Was bringt der Studioausbau?

Manche Serienformate wie TV-Scifi benötigen zusĂ€tzliche Kulissen. Man kauft die Kulissen. Im Anschluss werden sie fĂŒr zukĂŒnftige Produktionen verwendet. Es gibt Genres, die mehrere Kulissen benötigen. Hier ist ein Genre erst produzierbar, wenn man alle benötigten Kulissen gekauft hat. DarĂŒber hinaus gibt es auch weitere Optionen beim Studioausbau, die neue Möglichkeiten im Spiel eröffnen. Schau dir einfach mal alle Optionen durch.

Die meisten Studioausbau-Möglichkeiten benötigen aber eine gewisse Erfahrungsstufe. Zu Beginn kann man sich gerade mal die KĂŒche fĂŒr die Kochshow kaufen.

Was macht man beim Programm?

Im Programm von gestern und heute sieht man, wie Sendungen gelaufen sind. Es wird die erreichte Quote angezeigt. Die Produktionskosten der Sendung bzw. die Kosten der Nachrichten sind ebenfalls aufgelistet. Wenn die Zuschauerquote ĂŒber dem vom Spot geforderten Wert liegt, bekommt man das entsprechende Geld - ansonsten muss man 10 Prozent Strafe bezahlen. Macht man mit einer Sendung Einnahmen, so ist das Feld rechts der Programminfos grĂŒn - ansonsten rot. Wenn man Sendungen verbessert, einen Moderator einsetzt oder aufwertet, verĂ€ndern sich die angezeigten Werte. Man muss dann allerdings trotz der Anzeige fĂŒr den gestrigen und heutigen Tag nicht mehr bezahlen und bekommt fĂŒr diese Tage auch nicht mehr Zuschauer.

WĂ€hle links die Sendungen durch Klick auf das Zahnrad aus.

Die Prozentzahl an Sendungen (sofern vorhanden) steht fĂŒr die Abnutzung. Abgenutzte Sendungen sollten nicht ins Programm kommen.

Filme sollte man nur einmal die Woche senden - andere Sendungen ruhig 5x die Woche, bei Serien gibt es keine Begrenzung. Wenn nach der Sendung -(hÀufig)- steht, hat man sie mehr als 5x in den letzten 7 Tagen gesendet, was die Quote nach unten treibt. Wenn 5x angezeigt wird, ist alles in Ordnung. Man muss dann nicht mit Quotenverlusten rechnen. Man sollte zudem nicht zu hÀufig am Tag die gleiche Sendung senden. 2x beim 8er Modus und 6x (im Falle von Serien) beim 24er Modus sollten reichen.

Dauerhaft hÀufig gesendete Formate mit mehr als 2,5 Mio. Zuschauern können sich auf die Dauer abnutzen. Den Beginn der Abnutzungserscheinungen kann man nur durch den Gewinn von Medienpreisen nach hinten verlagern.

Zu Beginn stehen nur Werbespots mit geringen Quoten zur Auswahl. Je nachdem welche Quote eine Sendung aber eine Woche zuvor erreicht hat, verbessern sich die Auswahlmöglichkeiten.

Man kann so gut wie jede Sendung wiederholen. Ausnahme sind Events und Kommerzsendungen (Call-Ins, Dauerwerbung, Musikvideos). Damit jeweils bei den Formaten nicht die nÀchste Folge kommt oder eine neue Sendung produziert wird, kann man im Sendeplan einfach das HÀkchen bei Wiederholung setzen. Wiederholungen kosten nichts - geben aber nur eine geringe Quote. Gerade zu Beginn des Spiels locken diese kaum jemanden vor den Fernseher - und auch spÀter im Spiel nicht.

Das Senden von Wiederholungen hat keine Auswirkungen auf das Image einer Sendung - zudem werden diese bei der Anzahl der Sendungen eines Formats nicht mitgezĂ€hlt. Man kann also z. B. eine werktĂ€gliche Sendung in der Nacht wiederholen - ohne mit negativen Auswirkungen auf die normale Quote rechnen zu mĂŒssen. Wiederholungen fĂŒr Sendungen vom Vortag oder vom aktuellen Tag haben dabei deutlich höhere Quoten als Wiederholungen fĂŒr Sendungen, die seit mehr als einer Woche nicht mehr ausgestrahlt wurden. Zudem sollten nicht zuviele Wiederholungen am Tag gesendet werden.

Filme und Fernsehfilme werden automatisch wiederholt, sobald man diese erneut ins Programm aufnimmt.

Es gibt viele Möglichkeiten, mehr Zuschauer zu erreichen. Am wichtigsten sollte aber zumindest am Anfang immer der finanzielle Erfolg sein. Nur wenn man Einnahmen hat, kann sich der Sender weiter entwickeln. Der teure Reichweitenausbau ist einer der wichtigsten Faktoren fĂŒr die Quote aller gezeigten Sendungen.

Doch auch einzelne Sendungen können fĂŒr höhere Quoten optimiert werden. Neben der generellen Bekanntheit einer Sendung, die automatisch steigt, gibt es noch ein paar Möglichkeiten zur Optimierung: Teurere Produktionskosten steigern die QualitĂ€t einer Sendung, was ein entscheidender Faktor fĂŒr mehr Zuschauer ist. Es gibt im Sendeplan Trailer, die man fĂŒr Sendungen senden kann. Bekannte Moderatoren haben ebenfalls einen sehr positiven Einfluss auf die Einschaltquote. Eine minimale Verbesserung bringen auch Nachrichten, die man im Sendeplan setzen kann (wenn man das Nachrichtenstudio ausgebaut hat).

Was sind SendelizenzgebĂŒhren?

Ab einer bestimmten Reichweite muss man als Fernsehsender tĂ€glich zusĂ€tzliche SendelizenzgebĂŒhren zahlen. FĂŒr eine Reichweite unter 88% sind keine weiteren GebĂŒhren zu zahlen.

Hier die GebĂŒhrenĂŒbersicht:

  • 88%: 800.000
  • 100%: 1,6 Mio.
  • Europaweit: 2,4 Mio.
  • Weltweit: 3,2 Mio.

Was bringen Trailer?

Trailer steigern gezielt die Bekanntheit von Sendungen. Das sorgt fĂŒr mehr Zuschauer. Durch Sponsoren kann man bei bekannten Sendungen Produktionskosten sparen. Man kann fĂŒr Shows, Magazine und Sportsendungen Trailer setzen, weil bei diesen Genres Produktionskosten gespart werden können. Ein Setzen von Trailern fĂŒr Filme und Serien lockt mehr Zuschauer an. Filme und Serien hat man entweder bereits in der Videothek gekauft oder fertig vorproduziert - daher können dort keine Produktionskosten durch Sponsoren mehr eingespart werden.

Was bringen Sponsoren?

Wenn man Sendungen sponsorn lĂ€sst, muss man 25 Prozent weniger Produktionskosten zahlen. Es gibt von jedem Sponsor nur diese 25 Prozent VergĂŒnstigung. Wenn man Konzepte im Studio teurer macht, zahlt der Sponsor automatisch auch mehr. Geht die Bekanntheit einer Sendung in den Keller, so kĂŒndigt der Sponsor ohne Vorwarnung.

Ab wann Sponsoren fĂŒr Sendungen?

Sendungen mĂŒssen fĂŒr Sponsoren eine gewisse Bekanntheit haben (etwas mehr als 23%). Wenn man Sendungen im Programm hat, melden sich die Sponsoren frĂŒher oder spĂ€ter. Bei Sendungen, die zu Top-Zeiten (wie Abends) laufen, geht das schneller. Die Zeit bis zur Sponsoring-Möglichkeit wird durch gezielten Einsatz von Trailern verkĂŒrzt.

Was bringen Nachrichten?

Mit Nachrichten kannst du die Sendequote minimal steigern. Das lohnt sich nur, wenn du mit den Quoten knapp unter der nÀchst-höheren Werbespot-Forderung liegst. Nachrichten in den Sendeplan zu setzen ist teuer - trotzdem steigern diese nur minimal die Quote. Nach dem Bau des Nachrichtenstudios muss weiteres Geld in den Ausbau gesteckt werden. Der Bau des Nachrichtenstudios lohnt sich daher erst nach mehrfachem Ausbau der Reichweite.

ZusĂ€tzliche Nachrichten pro Sendeblock sind erst bei einem Bau des Nachrichtenstudios möglich. Nachrichten steigern die Einschaltquote der Sendungen etwas. Die Menge der Nachrichtentypen legt fest, wie groß die Quotensteigerung ausfĂ€llt.

Da die Quotensteigerung durch Nachrichten recht ĂŒberschaubar ist, sollte man gerade am Anfang erstmal die Finger von diesem Ausbau lassen. SpĂ€ter im Spiel setzt man Nachrichten gezielt ein, um nĂ€chste Werbestufen erreichen.

Was bringen Marketingaktionen?

Marketingaktionen werden ab einer Einschaltquote von 1.09 Mio. (Erfahrungsstufe 6) freigeschaltet. Sie ergĂ€nzen die normalen Trailer. Marketingaktionen steigern fĂŒr viel Geld die Bekanntheit von Sendungen. Aufgrund der hohen tĂ€glichen Kosten sollte man diese Aktionen mit Bedacht wĂ€hlen. Neben der Bekanntheit steigern Marketingaktionen fĂŒr den Zeitraum der AusfĂŒhrung die Quote einer Sendung.

Man sollte schon etliche Male die Reichweite ausgebaut haben, ansonsten ist das pure Geldverschwendung. Die Aktionen ermöglichen höhere Quoten - allerdings keinen Wertgewinn (Sprich: man kann gekaufte oder produzierte Filme nicht teurer verkaufen!)

Was fĂŒr Werbespots kann ich wĂ€hlen?

Werbespots wĂ€hlt man rechts von den Sendungen im Programm. 0.05 steht hier fĂŒr 50.000 Euro Gewinn wenn man 50.000 Zuschauer erreicht. Schafft man die Quote nicht, muss man 10% Strafe zahlen (also in diesem Fall z. B. 5.000 Euro).

Zu Beginn stehen nur Werbespots mit geringen Quoten zur Auswahl. Je nachdem welche Quote eine Sendung aber eine Woche zuvor erreicht hat, verbessern sich die Wahlmöglichkeiten. Man hat immer den nÀchst höheren und den nÀchst niedrigeren Wert der eine Woche vorher erreichten Quote zur Auswahl. Bei Kommerzsendungen sollte man auf Werbung verzichten.

Die Spots gehen von 0.00 Mio. bis 9.77 Mio.

Was passiert bei einem Sendeausfall?

Wenn man einen Sender neu startet, muss man fĂŒr den laufenden Tag natĂŒrlich keine Sendeausfallstrafe bezahlen. Ab dem ersten richtigen Sendetag schon. Daher sollte man das Programm immer komplett fĂŒllen.

Bei einem Sendeausfall bezahlt man fĂŒr jeden Sendeblock eine Sendeausfallstrafe von 25.000 Euro. Sendet man zwei Wochen hintereinander zu einer bestimmten Zeit kein Programm, liegt diese Strafe deutlich höher. Bei Nichtsenden drohen aber keine gravierenden Langzeitfolgen. In der Regel erholen sich die Quoten, nachdem man wieder Sendungen ins Programm setzt.

Wenn man in Urlaub fĂ€hrt, sollte man entweder Premium-Modus holen (automatische Programmwiederholung) oder den Sendebetrieb pausieren. Den Punkt Sendepause findet man im Profil. Bei einer Sendepause geht die Bekanntheit der Sendungen ĂŒber die Zeit etwas verloren - dafĂŒr bekommt man in der Zeit aber weder Ausgaben noch Einnahmen im Sendeplan.

Was sind Werbedeals?

Mit Werbedeals kann man durch Erreichen von bestimmten Quoten zusĂ€tzliche Einnahmen bekommen - wenn man die Quoten eine bestimmte Anzahl mal erreicht. Werbedeals sind ab Erfahrungsstufe 5 möglich. Ab Erfahrungsstufe 9 werden die Werbedeals schwieriger. Jeden Tag gibt es nur einen Werbedeal pro Sender. 24h Sender mĂŒssen allerdings 3x so viele Spots senden.

Wieso gibt es nur schlechte Filme und Serien?

Am Anfang hat man erstmal nur schlechte Filme und Serien zur Auswahl. Bessere Filme und Serien gibt es erst nach dem Ausbau der Videothek. Damit man die Kosten wieder einspielt, sollte aber vorher die Reichweite ausgebaut werden.

Die Sterne einer Sendung geben dir Informationen ĂŒber ihre QualitĂ€t. Allerdings gibt es eine weitere Unterabstufung. Sollten Preise fĂŒr Sendungen weit auseinander liegen, kann man davon ausgehen, dass die eine Sendung schlechter als die andere ist. Bei geringen Abweichungen handelt es sich um Ă€hnlich gute Sendungen.

Die besten Filme und Serien erhĂ€lt man ĂŒbrigens bei komplett ausgebauter Videothek. Da gibt es Auktionen fĂŒr Filme, Serien und Live-Übertragungen.

Wann kann man Sendungen ersteigern?

Man muss fĂŒr die Ersteigerung von Sendungen die Videothek komplett ausbauen. Dann ist ein Kauf von Filmpaketen und eine Ersteigerung von 4-Sterne-Filmen bzw. Live-Übertragungen möglich. Ohne kompletten Ausbau sind nur Filme und Serien erwerbbar, die maximal drei Sterne haben.

Die Sendungen ersteigert man dann hier in der Videothek. Filme können dabei wie normale Filme so oft gesendet werden, wie man will. Live-Übertragungen jeweils nur dreimal zu bestimmten, festgelegten Zeiten. Allerdings muss man diese nicht jede Woche senden, sondern kann sich diese drei Sendetermine aussuchen.

WĂ€hrend es die Filme jeweils nur einmal gibt, sind die Live-Übertragungen dreifach vorhanden.

Sollte man eine Sendung, auf die man geboten hat, nicht ersteigern, bekommt man nach Auktionsende sein Geld zurĂŒck und kann auf andere Sendungen erneut bieten. Die Versteigerungen finden zwischen 7 und 23 Uhr statt. In der Zeit von 17 bis 18:00 und 20 bis 21:00 bekommt der Gewinner der Auktion das Format. In dieser Zeit können keine Gebote abgegeben werden.

Verlieren gekaufte Filme an QualitÀt?

Bei jeder Ausstrahlung verlieren gekaufte Filme an Zuschauern und Wert. Zudem muss man ein paar Tage warten, bis man sie wieder ins Programm nehmen kann. Hat man Filme bereits sehr oft gezeigt, sinkt ihr Wert darĂŒber hinaus sogar tĂ€glich. Verkaufen ist spĂ€testens dann ratsam. Die Sterne eines Filmes erholen sich nicht mehr. Wenn man einen Film verkauft, steht er bereits am nĂ€chsten Tag in der Videothek allen Sendern wieder zum Verkauf.

Was ist, wenn Serien keine Folgen mehr haben?

Wenn man Serien in der Videothek kauft, kann man nur die Folgenzahl senden, die man eingekauft hat. Sendet man die Serie weiter, lÀuft sie in der Wiederholung und bringt deutlich weniger Zuschauer. Nur selbstproduzierte Serien, die im Studio nach Erreichen von bestimmten Einschaltquoten freigeschaltet werden, sind beliebig verlÀngerbar.

Wie funktioniert eine Auktion?

Bei einer Auktion kann jeder Sender im Spiel auf ein Format bieten. Der Sender, der beim Auktionsende das höchste Gebot abgegeben hat, gewinnt die Auktion und bekommt fĂŒr den Preis das Format. Alle anderen Sender bekommen ihr gebotenes Geld wieder zurĂŒck.

Je höher das aktuelle Gebot ist, desto höher ist der erforderliche Abstand zum höchsten Gebot, den man als Sender bieten muss. Es reicht bspw. nicht, einfach einen Euro mehr zu bieten.

Welche Sendungen sind produzierbar?

Es gibt verschiedene Sendungstypen, die man produzieren kann.

Kommerzsendungen (Call-Ins, Dauerwerbung, Musikvideos) lohnen sich am Anfang. Sie haben feste Einnahmen und man kann sie beliebig oft am Tag in den Sendeplan setzen. Allerdings haben sie im Gegensatz zu anderen Formaten keine Quote. Daher ist eine zusÀtzliche Auswahl von Werbespots bei Kommerzsendungen auch nicht möglich.

Bei Magazinen, Shows und Sportsendungen bezahlt man pro Ausstrahlung. Diese Art von Sendung sollte man maximal fĂŒnf Mal die Woche senden. Man kann bei Bedarf im Sendeplan noch einen Star-Moderator fĂŒr diese Sendungen auswĂ€hlen.

Serien werden vorproduziert. Man bezahlt dann nur einmalig bei der Produktion einer Staffel - Ausstrahlungen im Sendeplan sind gratis. Ein Nachproduzieren von Folgen ist ebenfalls möglich. Wenn nur noch wenige Folgen vorhanden sind, wird diese Option angezeigt. Man kann Serien beliebig oft in der Woche senden. Man sollte aber nicht zu hÀufig am Tag die gleiche Sendung senden. 2x beim 8er Modus und 6x beim 24er Modus sollten reichen. Serien werden freigeschaltet, wenn man mit einer beliebigen Sendung mehr als 330.000 Zuschauer erreicht hat.

Filme und Dokus kosten ebenfalls nur bei der Produktion. Sie verlieren wie normale Filme bei jeder Ausstrahlung an Zuschauerzahlen und man sollte Sie nicht hÀufiger als einmal pro Woche senden. Produzierbare Filme verlieren bei jeder Ausstrahlung wie kaufbare Filme an Quote. Man kann sie allerdings nicht verkaufen.

Einige Formate sind erst spÀter im Spiel produzierbar. Generell gilt aber, dass man ein möglichst abwechslungsreiches Programm anbieten sollte.

Der mögliche Beschreibungstext bringt dir keine Vorteile, ermöglicht aber eine kompakte Beschreibung der Sendung.

Die QualitÀt der Sendungen richtet sich nach der richtigen Wahl des Infotainments-Wertes und vor allem dem Geld, was in die Sendung gesteckt wird. Zu den Wahlmöglichkeiten kommen nach dem Erreichen von gewissen Quoten neue Optionen dazu.

Bei einer erreichten Quote von 0.14, 0.33 und 0.63 im Sendeplan gibt es jeweils weitere Optionen zur Auswahl. Allerdings machen teurere Sendungen oft erst nach dem nĂ€chst-folgenden Reichweitenausbau Sinn. Serien, die ab einer mit einer Sendung erreichten Quote von 330.000 dazu kommen, sind gĂŒnstiger, aber können durch Moderatoren keine höhere Quoten erreichen.

Es spielt keine Rolle, welchen Wert man bei den Optionen verbessert. Jedoch sollte man bevorzugt eine gleichmĂ€ĂŸige Verteilung der Produktionskosten anstreben. Je teurer die Sendung insgesamt ist, desto mehr Zuschauer sind möglich. Aber man muss immer drauf achten, dass man Gewinn macht.

Sendungen mit Unterhaltung wollen unterhalten, Sendungen mit Information wollen informieren. Durch den Infotainment-Wert legst Du fest, ob die Sendung eher unterhÀlt oder informiert. Bei manchen Genres wird ein informativer Charakter erwartet und die Sendung erreicht weniger Zuschauer, wenn du Unterhaltung wÀhlst... und bei manchen wird Unterhaltung erwartet und Information mindert die QualitÀt. Bei Sendungen die irgendwo dazwischen liegen, passt Infotainment. Ob eine Sendung sich durch Fehlwahl verschlechtert hat, merkst du beispielsweise an den Sternen.

Man kann auch Sendungen archivieren. Das Archivieren von Sendungen fĂŒhrt dazu, dass diese nicht im Sendeplan angezeigt werden. Um Sendungen zu archivieren wĂ€hlt man einfach die Option im Bearbeitungslayer aus.

Wann muss ich Serien verlÀngern?

Serien muss man im Gegensatz zu anderen produzierbaren Formaten in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden verlĂ€ngern. Ansonsten werden Wiederholungen der bereits gesendeten Folgen gezeigt - mit viel niedrigeren Quoten. Sollte eine Serie auslaufen, erscheint ein entsprechender Hinweis. SpĂ€testens dann sollte man auch im Serienbildschirm Folgen durch den Klick auf den entsprechenden Button nachproduzieren. Man kann aber natĂŒrlich auch Serien, die bereits in der Wiederholung laufen, nachproduzieren.

Man kann jeweils direkt die zuvor ausgewĂ€hlte Folgenzahl am StĂŒck vorproduzieren. Das Vorproduzieren ist mit entsprechenden Kosten verbunden. Andere Sendungen kosten erst beim Setzen in den Sendeplan. Serien sind im Sendeplan dafĂŒr gratis.

Was bringt mir Tauschen?

Wenn Du Sendungen tauschst, kannst du sie dadurch anderen deiner Sender oder befreundeten Sendern zukommen lassen. Einfach den Sender bei Tauschpartner wÀhlen und bei der Sendung, die du tauschen willst auf Tauschen klicken. Wenn du mit dem anderen Sender den Tausch annimmst, bekommst du die Sendung inklusive der Bekanntheit und QualitÀt. Bei Serien gehen allerdings die vorproduzierten Folgen verloren. In der Videothek gekaufte Formate kannst du nicht tauschen. Auch ein Tausch von Fernsehfilmen und Dokus ist nicht möglich.

Ertauschen von Sendungen, die eine höhere QualitÀt haben, als man selbst produzieren kann, lohnt sich nur bedingt. Es wird schwer sein, mit diesen Sendungen Gewinn zu machen, da die Kosten durch die Werbespots und Quoten höchstwahrscheinlich nicht eingespielt werden können.

Wenn Du Sendungen (Ausnahme: teure Fernsehfilme) abgibst ohne sie zu tauschen, werden sie komplett gelöscht.

Was bringen Events?

Live-Events kosten viel, aber bringen hohe Einschaltquoten. Die gezeigten Kosten werden nicht unter den Sendern aufgeteilt, sondern jeder Sender muss sie einzeln bezahlen. Es gibt Show-Events, Comedy-Events, Sport-Events und Musik-Events. Man kann entweder selbst ein neues Event produzieren oder aus bereits bestehenden wÀhlen.

Die Neuproduktion kostet 7 Mio., bestehende Events kosten mehr. Die Mehrkosten richten sich je nach Anzahl der Sender, die das Event bereits im Programm haben. Pro Sender kommen 500.000 hinzu.

Allerdings steigt auch die Einschaltquote mit der Zahl der ĂŒbertragenden Sender an. So haben gefragte Events deutlich höhere Quoten als Events, die nur von einem Sender ĂŒbertragen werden und scheinbar daher uninteressant sind. Allerdings verĂ€ndert sich ab 10 Sendern pro Event die Einschaltquote nicht mehr - der Preis jedoch schon. Die Events bekommen mehr Zuschauer, weil es sich anscheinend um interessante Events handelt - wĂ€hrend Events, die kein Sender ĂŒbertragen will, uninteressant zu sein scheinen. Daher muss jeder Eventersteller sich möglichst interessante Events ausdenken, damit sich die investierte Summe rentiert.

Man kann pro Tag nur ein Event ĂŒbertragen. Die anderen Events am gleichen Tag werden dann rot gefĂ€rbt und der Button verschwindet. Das Event in grĂŒn strahlst du aus.

Was bringen Spin-Offs / Fortsetzungen?

Spin-Offs sind Ableger von Serien, die von deren Bekanntheit profitieren. Durch Klick auf das Buch neben der Zange (Bearbeiten) kann man das Konzept einer Serie ĂŒbernehmen und 50% der Bekanntheit mitnehmen. Man muss allerdings das gleiche Genre produzieren. Genauso funktioniert auch die Produktion von Fortsetzungen bei Filmen.

Wie funktioniert das Drehbuch?

Ein eigenes Drehbuch erstellt man bei Serien und Filmen. Man sollte möglichst ein relativ ausgewogenes Drehbuch erstellen. Das erreicht man, indem man alle Werte mittig setzt. Man ist allerdings bei den meisten Werten relativ frei in der Entscheidung. Je nach Genre können aber bestimmte Attribute die QualitÀt der Produktion gefÀhrenden. Es ist zum Beispiel nicht ratsam eine Comedyserie ohne Humor zu produzieren - oder eine Kinderserie mit zuviel Anspruch. Aufpassen sollte man beim Wert Gewalt. Hier kann schnell die Sendbarkeit der Produktion auf nach 22:00 begrenzt werden.

Was bringen Stars?

Moderatoren steigern die Quote einer Sendung. Star-GĂ€ste sorgen dagegen nur dafĂŒr, dass die Zuschauer auch langfristig nicht das Interesse an einer Sendung verlieren. Wenn man auf die Sendungsansicht geht, kann man bei den Sonderausgaben auch einen Star-Gast zuordnen. Wenn man alle paar Sendungen einen Star-Gast einlĂ€dt, muss man langfristig nie mit QuoteneinschrĂ€nkungen rechnen - was gerade bei populĂ€reren Sendungen von Top-Sendern vorkommen kann. FĂŒr alle anderen Sender / Sendungen sind Star-GĂ€ste eigentlich nur rausgeworfenes Geld. Star-GĂ€ste steigern zwar nicht die Quote der Sendung - aber sorgen dafĂŒr, dass populĂ€re Sendungen, die vielleicht schon zu oft von zu vielen Menschen gesehen wurden, wieder interessant werden.

Wenn man Moderatoren erstellt und diese Sendungen zuweist, gibt man Sendungen ein Gesicht. Diese werden die Einschaltquote positiv beeinflussen – doch kosten ein Gehalt pro Show. Anfangs sollte man zusĂ€tzliche Ausgaben bei Shows möglichst gering halten – also keine Moderatoren oder nur Moderatoren mit geringem Gehalt!

Die Bekanntheit steigt je nachdem, wann und wie oft eine Sendung im Programm ist. Bei hoher Bekanntheit verlangt der Moderator zwar ein höheres Gehalt, sorgt aber auch fĂŒr eine höhere Sendungsquote.

Es gibt einen maximalen Bekanntheitsgrad, der sich nach der Reichweite des Senders richtet. Sobald man den Sender ausbaut, kann auch die Bekanntheit weiter steigen.

Ähnlich wie Nachrichten können auch Starmoderatoren die Quote verbessern. Diese lohnen sich aber eigentlich erst bei teuren Sendungen.

Anfangs sollte man zusĂ€tzliche Ausgaben bei Shows möglichst gering halten - also möglichst auch geringe Gagen fĂŒr Moderatoren!

Selbst schlechte Moderatoren können einen positiven Einfluss auf die Quote haben.

Der Balken bei den Stars zeigt ihre Bekanntheit. Diese steigt, je nachdem wann und wie oft eine Sendung im Programm ist.

Um die Bekanntheit maximal zu steigern, lohnt sich die Wahl von drei hÀufigen Shows, die jeweils zur Prime Time gesendet werden. Zudem sollte jedes Mal, wenn es möglich ist, die Gage erhöht werden.

Die Gage, die Moderatoren verlangen, steigt je nach Bekanntheit an. Höhere Gagen lassen RĂŒckschlĂŒsse auf das Ansehen und den Wert des Moderators zu.

Der Gagenwert zu Beginn definiert das Einstiegsgehalt und damit einhergehend auch die AnfangsqualitÀt des Moderators. Bitte beachte, dass mit steigender Reichweite Moderatoren auch mehr Gehalt verlangen werden.

Man kann Moderatoren jederzeit fĂŒr eine ausreichende Sendezahl verlĂ€ngern. Das Maximum liegt aber bei ĂŒber 24 Sendungen. Oft lohnt es sich, mit Moderatoren lange VertrĂ€ge abzuschließen, da das Gehalt ja potentiell steigen wird. LĂ€uft der Vertrag aus, ist er nicht mehr der Show zugeteilt und hat somit keinen positiven Einfluss auf die Quote mehr.

Wie funktioniert der Aktienhandel?

In der Liste der Aktienwerte wĂ€hlst du dir einen Sender aus, bestimmst die StĂŒckzahl und klickst anschließend auf den Warenkorb. Dann besitzt du diese Aktie. Wenn der Wert steigt, bekommst du beim Verkauf der Aktie entsprechend mehr Geld zurĂŒck – wenn der Wert sinkt, bekommst du entsprechend weniger zurĂŒck. Geht ein Sender pleite oder wird gelöscht bekommst du kein Geld zurĂŒck und die Aktie ist aus dem Spiel. Man sollte sich daher nur Aktien von Sendern sichern, denen man einen Erfolg zutraut. In der Bankbilanz tauchen Aktiengewinne und -verluste als Anlagezinsen auf - sobald man Aktien verkauft. Man kann sich nur einmal Aktien eines Senders sichern. Vor einem erneuten Kauf muss man bestehende Aktien wieder verkaufen.

Wie funktioniert der Aktienwert?

Zu Beginn ist der Aktienwert des Senders lange auf 100. Nach einiger Zeit steigt er dann aber je nach Quoten und Ausbaustufen an. Er prĂ€sentiert den Firmenwert und berĂŒcksichtigt die Einschaltquote – hat aber sonst keine anderen Funktionen.

Kann man mehr Kredit bekommen?

Bei jedem Ausbau der Reichweite steigt die mögliche Kreditsumme um 600.000 Euro. Gleichzeitig erhöht sich die Anlagesumme jeweils um 5 Mio Euro.

Was bringt mir die Anlagesumme?

Wenn Du Geld anlegst, bekommst du jeden Tag 0,02% Zinsen deiner Anlagesumme gutgeschrieben. Legst du also beispielsweise 5 Mio. Euro an, bekommst Du 1.000 Euro Zinsen pro Tag.

Die mögliche Anlagesumme steigert sich um fĂŒnf Millionen Euro pro Reichweitenausbau. Das angelegte Geld kannst du jederzeit wieder zurĂŒckbekommen.

Was ist eine Sendeausfallstrafe?

Wenn man vergisst sein Programm mit Sendungen zu fĂŒllen, wird diese Strafe fĂ€llig. Sendet man bereits die zweite Woche in Folge zu einem Zeitpunkt kein Programm, muss man mit sehr hohen Strafen rechnen.

Was sind Werbestrafen?

Wenn man mit einer Sendung nicht die vom Werbespot geforderte Quote erreicht, muss man zehn Prozent Strafe zahlen statt 100 Prozent Gewinn zu Bekommen.

WĂ€hlt man beispielsweise einen Spot von 0.05 Mio., bringt das bei entsprechender Quote 50.000 Euro. Erreicht man die Quote von 0.05 Mio. jedoch nicht, muss man 5.000 Euro Strafe bezahlen.

Wie viele Schulden sind erlaubt?

Man darf bis zu 10 Millionen Euro an Schulden machen. Je Reichweitenausbau darf man weitere zwei Mio. Euro machen. Sollte man mehr Schulden machen, wird ein Sender gelöscht - allerdings auch nur, wenn man sich mehr als 30 Tage nicht mehr eingeloggt hat. Lokalsender werden bereits nach 15 Tagen InaktivitĂ€t bei zu hohen Schulden gelöscht. DarĂŒber hinaus gibt es EinschrĂ€nkungen im Sendebetrieb. Man kann keine Serien und Filme produzieren oder in der Videothek kaufen. Zudem ist der Sender nicht weiter ausbaubar. Bereits gekaufte oder direkt produzierbare Sendungen wie Shows dĂŒrfen weiterhin gezeigt werden. Sobald sich mehr als zwei Millionen Euro Schulden anhĂ€ufen, holt sich die Videothek alle gekauften Events und Filme als Strafe wieder zurĂŒck.

Was bedeutet der Sendertyp?

Die Wahl des Sendertyps beeinflusst, wie erfolgreich bestimmte Formate sein werden. Der Zuschauer schaut den Sender dann mit gewissen Erwartungen.

Auswahl der Sendertypen:

  • Allrounder: Alle Genres laufen normal
  • Filme & Serien: Filme und Serien laufen gut
  • Doku & News: Magazine sowie die Formate Dokuserie, Doku-Soap, Hilfsdoku, Sozialdoku, Fernsehdoku, Naturdoku, Sportdoku, Polit-Talk laufen gut
  • Shows: Shows laufen gut
  • Sport: Live-Events, Sport sowie Sportmagazin, Spielshow, Sportserie, Sportdoku, Sport-Talk und Sportfilm laufen gut
  • Kinder: Formate mit 22:00-BeschrĂ€nkung laufen gut, sowie Kinderserie, TV-Kinderfilm, Kinderfilm, Trickfilm, Trickserie, Kindershow, Kindermagazin, Familienserie, Jugendserie, Jugendfilm, Comedy-Kinderserie, Comedy-Jugendserie

Was ist der Logo-Creator?

Die Erstellung von eigenen Senderlogos ist mit dem Logo-Creator möglich. Das Logo des Senders wird auf diversen Unterseiten von Fernseh Tycoon angezeigt.

Man hat die Wahl zwischen Text-Ebenen und FarbflĂ€chen. Jeweils passt man ĂŒber Parameter diverse Dinge an. Es ist auch möglich Ebenen zu kopieren, verschieben oder löschen. Wichtig ist, dass man wĂ€hrend der Bearbeitung regelmĂ€ĂŸig speichert.

Möchte man Senderfamilien-Logos sehr Ă€hnlich gestalten, kann man „Alle Ebenen kopieren“ nutzen. Hier gibt es eine Auswahl des Senders, von dem man die Logos kopieren möchte. Zur Auswahl stehen alle Sender mit gleicher E-Mail-Adresse.

Wie kann ich das Senderimage steigern?

Eine Steigerung des Senderimages ist durch ein möglichst abwechslungsreiches Programm möglich. Man kann pro Rubrik (Fun/Info/Social/Sport/Thrill) aber nur maximal 20% erreichen. Sendet man beispielsweise wenig Sport, so sind das die fehlenden Prozente fĂŒr ein Senderimage, was Richtung 100% geht. Zu Beginn des Spiels ist es allerdings schwer ein vernĂŒnftiges Image zu erreichen. Erst im Laufe des Spiels ist das Erreichen von höheren Image-Werten möglich.

Warum sinkt die Quote einer Sendung?

Ein Sinken der Einschaltquote kann verschiedene GrĂŒnde haben. Sinkt die Quote stark, wurde die Sendung (Show / Magazin / Sport) vermutlich mehr als 5x pro Woche ausgestrahlt. Bei Serien sollte man nicht vergessen, neue Folgen zu produzieren - bei Kaufserien sollte das Format aus dem Programm genommen werden. Die Quoten fĂŒr Kauffilme sinken auch bei jedere Ausstrahlung. Bei Kauffilmen und eigenen Filmen sollte man vor der Ausstrahlung aber zumindest immer warten, bis die Prozentzahl wieder bei 100% ist. SpĂ€ter im Spiel kann bei Sendungen mit hohen Quoten auch mit der Zeit eine gewisse Abnutzung kommen. Sinkt die Beliebtheit deutlich unter die Bekanntheit, sollte man die Sendung zumindest mal ein paar Wochen aus dem Programm nehmen. Durch die Dauerberieselung haben die Zuschauer das Interesse an der Sendung verloren.

Hat eine Sendung generell schlechtere Quoten als vergleichbare Formate, sollte eventuell das Budget erhöht werden - oder der Infotainment-Wert (und somit die Sterne) ĂŒberprĂŒft werden.

Was sind Sonderausgaben / -folgen?

Eine Definition von Sonderausgaben ist bei den meisten Sendungen möglich. Diese werden dann auf der Sendungsseite als zusĂ€tzliche Info angezeigt und betreffen immer nur eine Folge. Bei Serien bietet es sich beispielsweise an den Name der Folge zu ergĂ€nzen, bei Shows / Magazinen kann ĂŒber spezielle Themen informiert werden.